Buchvernissage - 31. März - AUSGEBUCHT

Die dunklen Wasser der Limmat

von Saskia Gauthier

 

Selbstmord oder Mord?

 

Zürich im Sommer. Lisa Klee, eine unerfahrene Assistenzärztin der Rechtsmedizin, macht sich bei Kollegen und Ermittlungsbehörden zum Gespött, weil sie hinter einem offenkundigen Selbstmord ein Tötungsdelikt vermutet. Als sie bei weiteren Obduktionen Ungereimtheiten feststellt, kommt sie einem verborgenen Geheimnis auf die Spur. Doch ihre dunklen Vorahnungen werden von niemandem ernst genommen. Lisa bleibt nichts anderes übrig, als auf eigene Faust zu ermitteln und bringt sich damit in tödliche Gefahr …

Das Menu

Vorspeise

  • Salatkomposition mit Frühlingszwiebeln und Cherrytomaten
  • Bärlauchsüppchen aus dem Garten mit Croutons
  • Flammküchlein mit Speck und Käse

Hauptspeise

  • Niedergegarter Kalbsrücken an Calvadosrahmsauce mit Pizockel und Gemüse
  • Schweinscordon bleu in der Knusperkruste mit hausgemachten Pommes frites
  • Gebackene Gemüseknusperli auf Gemüsebeet und Bechamelsauce

  Dessert

  • Dessert vom Wägeli

Programm & Kosten

Essen ab: 17 Uhr  (Spätestens 19 Uhr)

 

Buchvernissage: 20.30 Uhr

Dauer: ca. 1 Stunde

Saskia Gauthier

Buchvernissage Saskia Gauthier - die dunklen Wasser der Limmat

Saskia Gauthier wurde 1978 in Ulm geboren. Nach dem Medizinstudium in München, verschiedenen Nebenjobs als Animateurin in Ferienresorts und bei Fernsehshows, zog sie nach Zürich, wo sie ihre Ausbildung zur Fachärztin Rechtsmedizin absolvierte und im Rahmen eines Nationalfonds-Forschungsprojekts mehrere wissenschaftliche Publikationen zum Thema Suizid veröffentlichte. Seit 2017 arbeitet sie als Oberärztin im Institut für Rechtsmedizin Aargau. Die Ideen für ihre Krimis findet sie während des Arbeitsalltags, wo sie spannende und teilweise skurrile Todesfälle untersucht. Ihr umfangreiches Fachwissen und die Beteiligung an den polizeilichen Ermittlungen, vereint mit einer ordentlichen Portion Humor, kennzeichnen ihre Arbeit.